Biografie

Til Mette (2017)


Til Mette wurde 1956 in Bielefeld geboren. Von 1980 – 1985 studierte er Geschichte und Kunst in Bremen. 1985 war er Mitbegründer der Bremer taz. Ab 1992 lebte Til Mette mit seiner Frau und zwei Töchtern für 15 Jahre in New York und Montclair (New Jersey), kehrte danach nach Hamburg zurück, wo er bis heute wohnt und arbeitet.

Gotthard-Tilmann Mette, kurz „Til Mette“, arbeitet als Cartoonist und freier Maler. In seinen feinen Schwarzweißzeichnungen trifft man auf entlarvende Alltagssituationen aus Gesellschaft und Politik, die mit pikanter Sprachkomik serviert werden.

Mette-Cartoons erscheinen seit 1995 ganzseitig im »stern«. Neben weiteren Veröffentlichungen sind seine Cartoons auch regelmäßig in der »taz-Bremen« und im »Bremer Weser-Kurier« zu sehen. In seinem Hamburger Atelier widmet er sich leidenschaftlich der Malerei und entwirft großformatige Bilder für Kunstsammler und Ausstellungen. Der Lappan-Verlag publiziert Cartoon-Bücher von ihm.

2003 Deutscher Karikaturenpreis in Bronze
2009 Deutscher Karikaturenpreis in Gold*
2013 Deutscher Cartoonpreis, erster Preis




* ...und so sieht der "Vogel" aus.

Kommentare